Politik | Inland | bundespraesidentenwahl
04.12.2016

Straßenumfrage: "Ich habe mich noch nicht entschieden"

Für welchen Kandidaten haben Sie sich entschieden und weshalb? Der KURIER besuchte die beiden Wahlsprengel, die am 22. Mai am deutlichsten pro Hofer oder Van der Bellen gestimmt haben.

Er liegt mitten im Van-der-Bellen-Land Ottakring, der kleine Wahlsprengel mit der Nummer 16044, in dem Norbert Hofer bei der ersten Stichwahl am 22. Mai sein bestes Ergebnis in ganz Wien verzeichnen konnte. 77,9 Prozent stimmten damals für den freiheitlichen Bundespräsidentschaftskandidaten. Der Sprengel zwischen Koppstraße, Possingergasse, Herbststraße und Zagorskigasse ist umgeben von Gemeindebauten, die meisten Wahlberechtigten kommen jedoch aus einem Wohnblock, in dem vorwiegend Polizisten und ihre Familien leben. Sprengel zwischen Koppstraße, Possingergasse, Herbststraße und Zagorskigasse ist mit 477 Wahlberechtigten relativ klein. In dem Wohnblock, der von Gemeindebauten umgeben ist, leben vor allem Polizisten mit ihren Familien. - derstandard.at/2000037551916/Mehr-als-die-Haelfte-der-Van-der-Bellen-Waehler-kam

Umgekehrte Vorzeichen im Sprengel 02001. Zwischen Karmeliterviertel und Augarten im zweiten Wiener Gemeindebezirk konnte Alexander Van der Bellen den größten Erfolg in Wien für sich verbuchen. 87,2 Prozent entschieden sich hier vor einem halben Jahr für den ehemaligen Grünen-Chef.

Und heute? Wir haben nachgefragt - und sind auch noch auf einen unentschiedenen Wähler gestoßen, der sich erst in der Wahlkabine spontan entschied (letztlich für Norbert Hofer, wie er uns später sagte).

Alle aktuellen Infos zur BP-Wahl finden Sie hier