Politik | Inland 15.03.2016

Fast 15.000 Unterschriften für Van der Bellen

Präsidentschaftskandidat Alexander Van der Bellen. © Bild: APA/ROBERT JAEGER

Der grüne Kandidat hat damit die 6.000-Unterschriftenhürde locker überschritten.

Der Grüne Alexander Van der Bellen hat "mit dem heutigen Tag" 14.493 Unterstützungserklärungen gesammelt. Das erklärte sein Wahlkampfmanager Lothar Lockl am Dienstag im APA-Gespräch. Generell ortet er "viel Zuspruch und Rückenwind" für die Kampagne des ehemaligen Grünen Bundessprechers.

110.000 Euro an Spenden, 51.000 Facebook-Fans

Das Personenkomitee für Van der Bellen zählt derzeit 223 Mitglieder. An Spenden sammelte man "über 110.000 Euro" (exklusive der ersten Parteispende der Grünen in Höhe von 200.000 Euro) bei 1.200 Einzelspendern. Auch mit der Rezeption der Social-Media-Aktivitäten ist Lockl zufrieden und spricht von über 51.000 Fans auf Facebook, 4.700 Twitter-Followern und immerhin 2.300 Anhängern auf Instagram. Das Antritts-Video wurde demnach 1,15 Millionen mal angeschaut.

Die öffentlichen Auftritte des Kandidaten seien gerammelt voll, berichtet er zufrieden. "Es gibt offenbar ein extrem hohes Interesse an dieser Wahl - generell, aber auch an der Person Van der Bellen", schließt Lockl daraus. Die Umfragen, in denen man ganz vorne liegt, "blenden wir aus", betont er aber. Denn die "ändern nichts daran, dass Van der Bellen Außenseiter ist". Schließlich hätten die Regierungsparteien ungleich höhere Ressourcen und finanzielle Möglichkeiten für den Wahlkampf.

"Antiquiertes" Prozedere

Kritik übt Lockl am Prozedere für das Sammeln der Unterstützungserklärungen. Dieses sei "bürokratisch antiquiert", außerdem sei es "demokratiepolitisch bedenklich", wenn sich Wahlberechtigte am Gemeindeamt quasi öffentlich zu einem Kandidaten bekennen müssten, vor allem in kleinen Orten. In Zeiten, in denen alles online erledigt werden kann, "müsste es andere Möglichkeiten geben", meint er. "Da herrscht sicher Änderungsbedarf."

Alle Infos zur Präsidentschaftswahl finden Sie hier.

( Agenturen , tt ) Erstellt am 15.03.2016