Strache: Nicht der Islam, sondern der radikale Islamismus ist das Feindbild.

© Kurier/Juerg Christandl

Asyl
12/14/2015

FPÖ vermutet unbegleitete Minderjährige in "Kindergrippen"

FPÖ-Familiensprecherin Kitzmüller stellte eine ungewöhnliche parlamentarische Anfrage an Karmasin.

Eine teils ungewöhnliche parlamentarische Anfrage hat dieser Tage FPÖ-Familiensprecherin Anneliese Kitzmüller gestellt. Sie begehrt Auskunft über die Auswirkungen der Flüchtlingskrise auf Kindergärten und "Kindergrippen". Nicht nur die orthografische Unschärfe überrascht, sondern auch, dass die Freiheitliche wissen will, wie viele unbegleitete Minderjährige in den "Grippen" unterkommen.

Ohne der Antwort von Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) vorgreifen zu wollen, dürfte es sich um eine eher kleine Zahl von 0-3-Jährigen handeln, die den Weg von Afghanistan oder Syrien nach Österreich ohne ihre Eltern angetreten haben. Gesucht wird übrigens auch nach der Anzahl der unbegleiteten Minderjährigen in den Kindergärten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.