Alexandra Strickner von Attac Österreich

© Kurier/juerg christandl

Politik Inland
06/14/2015

Alexandra Strickner

ATTAC Österreich

  1. TTIP stoppen. Die Regierung soll sich für den Abbruch der TTIP-Verhandlungen einsetzen. Das Abkommen nützt nur den Interessen weniger Konzerne, es schadet ArbeitnehmerInnen, der Umwelt und es hebelt die Demokratie aus.
  2. Vermögenssteuer einführen. Allein das reichste Prozent in Österreich besitzt rund 660 Milliarden Euro - mehr als das doppelte der gesamten Staatsschulden. Die explodierende Ungleihheit ist nicht nur eine Gefahr für den sozialen Zusammenhalt und unseren wirtschaftlichen Wohlstand sondern auch für unsere Demokratie.
  3. Kurswechsel in Europa. Die bisherige Verarmungs- und Kürzungspolitik in der Eurokrise ist fulminant gescheitert. Anstatt weiter - wie im Falle Griechenlands - auf Sozialabbau und Lohnkürzungen zu setzen, muss sich die Regierung sich für öffentlche Investitionen, eine Ende der Steuertricks von Konzernen und die Regulierung des Finanzektors einsetzen.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.