Politik 27.12.2011

Graz: Adventkranz schuld an Wohnungsbrand

© Bild: APA/BERUFSFEUERWEHR GRAZunbegrenzt verfügbar - no sales

Der Weihnachtskranz fing Feuer, schließlich stand die Wohnung in Flammen. Das Resultat: mehrere Verletzte.

Durch einen Adventkranz ist Montagabend in einem Mehrparteienhaus im Zentrum von Graz ein Brand ausgebrochen. 15 Personen wurden von der Feuerwehr evakuiert, sechs Menschen - darunter rein Kleinkind - wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Der Brand war laut Polizei in einer Wohnung im ersten Stock eines Mehrparteienhauses in der Pestalozzistraße ausgebrochen. Die 43-jährige Wohnungsinhaberin bemerkte zwar, dass ein im Wohnzimmer aufgestellter Adventkranz in Brand geraten war, scheiterte aber bei den Löschversuchen. Die Frau flüchtete aus der Wohnung und alarmierte die Feuerwehr.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, schlugen bereits Flammen aus mehreren Fenstern. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten 15 Personen aus anderen Wohnungen - zum Teil mit Brandfluchthauben - geborgen werden. Fünf Erwachsene und ein Kleinkind wurden vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht, wo sie ambulant versorgt wurden. Der Berufsfeuerwehr, die mit 21 Leuten eineinhalb Stunden im Einsatz war, gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf andere Wohnungen bzw. Stockwerke zu verhindern. Der Schaden wird  mit bis zu 100.000 Euro angegeben.

 

Erstellt am 27.12.2011