Politik 22.12.2011

Fünfjähriger überlebt Sturz aus Zug

© Bild: APA/HERBERT PFARRHOFER

Der kleine Australier trug lediglich ein paar Schürfwunden davon, als er auf dem Weg nach Cairns aus dem fahrenden Zug fiel.

In Australien ist ein Fünfjähriger aus einem fahrenden Zug gestürzt und hat den Unfall mit nur leichten Verletzungen überlebt. Der Kleine war mit seiner Mutter und zwei Geschwistern auf dem Weg von Brisbane ins knapp 1.700 Kilometer entfernte Cairns im Nordosten Australiens unterwegs, als in der Nacht sein Fehlen bemerkt wurde.

Auf Schock folgte Erleichterung

Als das alarmierte Zugpersonal dann noch eine offene Waggontür entdeckte, wurden die schlimmsten Befürchtungen wahr: Der Bub war offenbar aus dem Zuge gefallen. Kurze Zeit später dann die Erlösung - ein Autofahrer fand den Fünfjährigen in der Nähe eines belebten Highways rund 30 Kilometer vor Cairns. Wie die Zeitung Courier Mail unter Berufung auf Polizeiangaben berichtete, hatte der kleine Glückspilz den Sturz nur mit ein paar Schürfwunden und Prellungen überstanden.

"Das ist ein sehr, sehr glücklicher kleiner Bub und meine Gedanken sind bei seiner Mutter und seiner Familie, für die es eine schreckliche Zeit gewesen sein muss", sagte die Transportministerin des Bundesstaates Queensland, Annastacia Palaszczuk. "Es ist schon sehr verwunderlich, dass er nicht schwer verletzt wurde."

Erstellt am 22.12.2011