© Reuters/CHARLES PLATIAU

Politik
12/05/2011

Frankreichs reichste Frau entmündigt

L'Oreal-Erbin Liliane Bettencourt bekommt einen gesetzlichen Vormund - sie will nun auswandern.

Frankreichs reichste Frau, die mittlerweile 88-jährige Liliane Bettencourt, wird entmündigt. Das teilte ihr Anwalt am Montag der versammelten Presse mit. Das Vormundschaftsgericht in Courbevoie am Rande von Paris hatte entschieden, dass die L'Oreal-Erbin einen gesetzlichen Betreuer erhalten soll.

Medienberichten zufolge soll die 88-Jährige an fortgeschrittener Demenz leiden. Bettencourt hatte bereits am Sonntag für den Fall einer Vormundschaft damit gedroht, das Land zu verlassen.

Sie und ihre Tochter Francoise sind schwer zerstritten, nachdem sie sich im Vorjahr zu Weihnachten nach jahrelangem Streit versöhnt hatten. Francoise versucht seit langem, ihre Mutter für unmündig erklären zu lassen. Beide Frauen hatten sich über die Medien in den letzten Wochen heftig bekriegt.

Ein vergangenes Jahr erzieltes Schlichtungsabkommen wurde kürzlich gebrochen. Die Tochter warf ihrer Mutter vor, sich von ihren Vertrauten instrumentalisieren zu lassen. Bettencourt verfügt nach Schätzungen des US-Magazins Forbes über ein Vermögen von etwa 16 Milliarden Euro.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund