Politik
05.12.2011

Erneuter Schlag gegen al-Kaida

Younis al-Mauretani, Spitzenfunktionär der Terrororganisation und Vertrauter Bin Ladens wurde von pakistanischen Behörden verhaftet.

Außenminister al-Kaidas", so wird Younis Mohammed al-Mauretani immer wieder genannt. Der Top-Mann der Terrorganisation und Vertraute Osama bin Ladens wurde am Montag vom pakistanischen Geheimdienst ISI verhaftet. Gemeinsam mit den beiden al-Kaida-Spitzenfunktioniären Abdul Ghaffar al-Shami und Messara al-Shami wurde er in einer offenbar lange geplanten Aktion in einem Vorort der pakistanischen Stadt Quetta verhaftet.

Al-Mauretani soll von Bin Laden mit der Planung von Anschlägen in Europa beauftragt worden sein. Auf Dokumenten, die laut Nachrichtenmagazin Stern in Bin Ladens Versteck in Abottabad gefunden wurden, soll der nun verhaftete Terrorist auch Anschläge in Deutschland geplant haben.

US-Unterstützung

In einem ersten Statement nennt die pakistanische Armee die Verhaftung einen "tödlichen Schlag gegen al-Kaida." Die Operation sei mit "technischer Unterstüzung" der US-Geheimdienste durchgeführt worden, so die Behörden.