© KURIER/Gnedt

Politik
12/05/2011

Die Kinder müssen mehr in den Fokus gerückt werden

KURIER-Familycoach Martina Leibovici-Mühlberger über eine kinderfreundliche Gesellschaft.

Kinderschutz bedeutet mehr als junge Menschen vor Missbrauch und Gewalt zu schützen", sagt KURIER-Familycoach Martina Leibovici-Mühlberger. "Wir Erwachsene müssen uns vielmehr die Fragen stellen: Wie muss unsere Gesellschaft aussehen, damit die Rechte und Bedürfnisse der Kinder wirklich geschützt sind? Kindern soll es gut gehen. Das muss unser Ziel sein."

Leider gebe es da in vielen Bereichen Defizite: "Das fängt beim Obsorgerecht an und geht über die Schule, über die modernen Medien bis zur Industrie." Der Familycoach nennt ein Beispiel: "Warum müssen im Supermarkt die Süßigkeiten immer in Augenhöhe der Kinder platziert sein?"

Leider arbeitet unsere Gesellschaft oft gegen die Bedürfnisse der Kinder. "Hier müssen wir ansetzen und bei allen Gesetzen und Entscheidungen immer das Kindeswohl im Auge haben." Dieses Kindeswohl ist der Erziehungsberaterin Martina Leibovici-Mühlberger ein besonderes Anliegen. "Ich freue mich deshalb ganz besonders, dass der KURIER diesen Preis medial unterstützt."

KURIER Family-Coach-Telefonsprechstunde: Montag, 13 bis 15 Uhr, 01/526 57 60

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.