Politik 05.12.2011

Bis zu 37 Grad: Sommer am Höhepunkt

© Bild: apa

Der Dienstag dürfte zum heißesten Tag des Jahres werden, auch danach ebbt die Hitzewelle nicht ab.

Zuerst Regen, jetzt Hitze. Hatte sich der Sommer in den vergangenen Wochen rar gemacht, so kommt er nun ein vermutlich letztes Mal in geballter Form zurück. Eine, zumindest was dieses Jahr betrifft, Rekordwoche hat mit einem heißen Montag begonnen und könnte am heutigen Dienstag seinen Höhepunkt erreichen. Mit Temperaturen bis 37°C herrscht - mitten in der Arbeitswoche - Badewetter.

Damit könnte selbst der bisherige Jahreshöchstwert von 35,6 Grad am 9. Juli in Andau zu Fall gebracht werden. Spitzenwerte dürften demnach besonders entlang der Alpennordseite, im Mittel-und Südburgenland und der Oststeiermark erreicht werden.

"Hochdruckeinfluss und subtropische Warmluft sorgen in der kommenden Woche durchgehend für laue Nächte und sonniges Badewetter tagsüber", beschreibt Michael Beisenherz vom Wetterdienst UBIMET den weiteren Wochenverlauf.

Auch in der zweiten Wochenhälfte einschließlich des Wochenendes setzt sich das Sommerwetter fort. Am Donnerstag und Freitag zieht zwar ein Tief vom Atlantik über die Britischen Inseln in Richtung Nordsee und erhöht vorübergehend die Gewitterneigung. Dieses Tief wird aber dann nach Norden abgedrängt.

Rat & Tat

Doch nicht jeder freut sich über diese Temperaturen, besonders für Personen mit niedrigem Blutdruck ist die späte Hitzewelle belastend. Der Kreislauf wird über Gebühr beansprucht, Müdigkeit, Schwindelgefühl und Kopfschmerzen treten verstärkt auf.

"Um gut durch diese Woche zu kommen, ist rechtzeitige und reichliche Flüssigkeitszufuhr wichtig. Man sollte das Durstgefühl gar nicht erst aufkommen lassen, sondern bereits "vorbeugend" trinken", rät UBIMET-Experte Beisenherz.

Die neue Wetter-Seite von KURIER.at

Mehr über das Wetter in Österreich und weltweit finden Sie auf unserer neuen Wetterseite auf KURIER.at (siehe Link). Hier gibt es auch ausführliche Informationen über das Bergwetter, die Temperaturen von Österreichs Badeseen und über regionale Luftgütewerte. Ebenso können Sie sich über die aktuelle Verkehrslage auf Österreichs Straßen und eventuell behindernde Baustellen informieren. Webcams liefern Ihnen außerdem rund um die Uhr aktuelle Bilder aus ganz Österreich.

Erstellt am 05.12.2011