Politik
27.12.2011

Australien rekrutiert Soldaten im Ausland

Weil viele Stellen nicht besetzt sind, sucht Australien erfahrene Militärs. Als Belohnung winkt die Staatsbürgerschaft.

Das australische Militär findet nicht genug Landsleute zur Heimatverteidigung und rekrutiert Soldaten jetzt im Ausland. "Wir suchen dienende oder ehemalige Angehörige ausländischer Streitkräfte, die ihre Fähigkeiten ohne viel Training und Vorbereitung übertragen können", hieß es auf der Webseite der australischen Verteidigungskräfte. Den neuen Rekruten wird die australische Staatsbürgerschaft im Schnellverfahren in Aussicht gestellt.

Rund 2000 der 55 000 Planstellen sind nicht besetzt. Die Marine kann beispielsweise nicht alle sechs U-Boote gleichzeitig einsetzen, weil nicht genügend Personal dafür vorhanden ist.

Fachkräfte "aus westlichen Staaten"

Dem Militär laufen die Fachkräfte davon, weil die boomende Rohstoffindustrie mit lukrativen Jobs lockt. Gesucht werden unter anderem Ingenieure für U-Boote, Fachleute für Aufklärung und Piloten. Die Webseite macht keine Angaben darüber, aus welchen Ländern rekrutiert wird, aber die australische Nachrichtenagentur AAP nannte Großbritannien, die USA "und andere westliche Staaten".

Link