Politik | Ausland
24.10.2017

Wolfgang Schäuble ist deutscher Bundestagspräsident

Ex-Finanzminister folgt Norbert Lammert.

Der frühere Finanzminister Wolfgang Schäuble ist neuer deutscher Bundestagspräsident. Der 75-jährige CDU-Politiker erhielt am Dienstag in der konstituierenden Sitzung des nationalen Parlaments in Berlin 501 Stimmen bei 173 Gegenstimmen und 30 Enthaltungen.

Schäuble war seit 2009 Finanzminister. Dem Bundestag gehört er seit 1972 an. In seiner langen Karriere war er unter anderem auch Innenminister, Kanzleramtschef, CDU/CSU-Fraktionschef und kurzzeitig CDU-Bundesvorsitzender. Als Bundestagspräsident tritt er die Nachfolge von Norbert Lammert an, der bei der Wahl im September nicht erneut für ein Abgeordnetenmandat kandidiert hatte.