Politik | Ausland
20.01.2018

Wegen "Shutdown": Freiheitsstatue wurde geschlossen

Sowohl die Statue als auch das Einwanderermuseum auf der Insel Ellis Island sind ab sofort bis auf weiteres dicht.

Wegen des Zwangsstillstands der US-Regierung hat auch die Freiheitsstatue in New York ihre Tore für Besucher geschlossen. Sowohl die Statue als auch das Einwanderermuseum auf der danebengelegenen Insel Ellis Island seien ab sofort bis auf weiteres dicht, teilte der National Park Service, der die beiden Inseln unterhält, am Samstag bei Twitter mit.

Besucher, die bereits Tickets gekauft hätten, könnten die Kosten erstattet bekommen. Der Zwangsstillstand der Regierung wegen Geldmangels betrifft alle nicht "essenziellen" Bereiche und Behörden des Regierungsapparats.