Albuquerque: Die Polizei setzte Pfefferspray gegen die Demonstranten ein

© Deleted - 101301

USA
05/25/2016

Ausschreitungen nach Trump-Veranstaltung

Zwischenfälle am Rande einer Trump-Veranstaltung in New Mexico, Trump holt weitere Delegiertenstimmen.

Der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat sich bei einer Vorwahl im US-Staat Washington weitere Delegierte für den Nominierungsparteitag im Juli geholt.

Trump gewann die Vorwahl nach Auszählung von 68 Prozent der Stimmen voraussichtlich mit 76 Prozent der Stimmen, berichtete der Fernsehsender CNN am Dienstag (Ortszeit) unter Berufung auf Hochrechnungen.

Trump ist nach Vorwahlen in vielen US-Staaten in den vergangenen Monaten bei den Republikanern als einziger Kandidat noch im Rennen. Gekürt wird der endgültige Präsidentschaftskandidat bei einem Parteikonvent im Juli.

Unterdessen kam es in Albuquerque im Staat New Mexico am Dienstagabend (Ortszeit) bei Protesten gegen eine Trump-Veranstaltung zu Zwischenfällen. Einige Demonstranten hätten einige Feuer angezündet und Steine geworfen, berichtete CNN unter Berufung auf die Polizei.

CNN berichtet auch davon, dass die Demonstranten eine Glastüre des Convention Centers, wo die Veranstaltung stattfand, zerbrochen hatten. Donald Trump war zum Zeitpunkt der gewaltsamen Auseinandersetzung nicht mehr am Veranstaltungsort.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.