Donald Trump und Hillary Clinton

© REUTERS/POOL

US-Wahl 2016
09/30/2016

Clinton und Trump schätzen Merkel

Bei der Frage nach ihren liebsten politischen Anführern in der Welt sind sich beide überraschenderweise einig.

Ein seltener Moment der Einigkeit zwischen den US-Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton und Donald Trump: Bei der Frage nach ihrem Lieblingspolitiker bzw. ihrer Lieblingspolitikerin haben beide nur einen Namen parat: Angela Merkel. Von Reportern in Chicago danach befragt, sagte die Demokratin am Donnerstag (Ortszeit), eine ihrer liebsten politischen Anführer in der Welt sei die deutsche Kanzlerin Angela Merkel.

Von deren Führungstätigkeit und Beständigkeit in der Eurokrise und bei der Flüchtlingsproblematik sei sie "beeindruckt" gewesen, erklärte Clinton. Die Politikerinnen kennen sich demnach bereits seit den 90er Jahren. "Ich hoffe, ich werde die Gelegenheit haben, in Zukunft mit ihr zusammen zu arbeiten", sagte Clinton. Trump sagte ebenfalls am Donnerstag dem Sender New England Cable News auf dieselbe Frage, Merkel sei eine "wirklich großartige" Führungspolitikerin. Wegen der "Geschichte mit der Einwanderung" sei er aber "sehr enttäuscht" von ihr gewesen, fügte Trump noch hinzu.

Die Frage nach dem Lieblingspolitiker war auch ein Seitenhieb auf den Präsidentschaftskandidaten der Libertären Partei, Gary Johnson, der dabei am Mittwoch gepatzt hatte. Nach seinem Lieblingspolitiker im Ausland gefragt hatte Johnson einen Aussetzer - und war nicht in der Lage, einen konkreten Namen zu nennen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.