Nicola Sturgeon im Parlament in Edinburgh

© REUTERS/RUSSELL CHEYNE

Großbritannien
06/27/2017

Unabhängigkeit: Schottland will Brexit abwarten

Sturgeon will Ergebnis der Brexit-Verhandlungen abwarten.

Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon hat am Dienstag die Vorbereitungen für ein zweites Referendum über die Unabhängigkeit Schottlands verschoben. "Wir werden das Gesetz für ein Unabhängigkeitsreferendum nicht jetzt sofort einbringen", sagte Sturgeon vor Abgeordneten des schottischen Parlaments in Edinburgh.

Sie wolle das Ergebnis der Brexit-Verhandlungen mit Brüssel abwarten, die Entscheidung über ein neues Referendum solle dann erst im Herbst 2018 fallen, sagte Sturgeon.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.