Politik | Ausland
01.09.2017

Deutsche Umfrage: Schwarz-gelbe Koalition möglich

CDU und FDP könnten laut Umfragen nach der Wahl in Deutschland eine Koalition bilden. Bundeskanzlerin Merkel baute ihren Vorsprung vor SPD-Herausforderer Schulz wieder aus.

Drei Wochen vor der deutschen Bundestagswahl kommen Union und FDP dem jüngsten ZDF-"Politbarometer" zufolge auf eine knappe Mehrheit. Laut der am Freitag veröffentlichten Umfrage wären zudem eine Große Koalition und ein sogenanntes Jamaika-Bündnis aus Union, FDP und Grünen möglich.

Wenn am nächsten Sonntag wirklich Bundestagswahl wäre, käme die CDU/CSU laut dem "Politbarometer" unverändert auf 39 Prozent und die SPD wie zuletzt auf 22 Prozent. Die Linke bliebe bei neun Prozent und die Grünen bei acht Prozent. Die FDP legt um einen Prozentpunkt auf zehn Prozent zu, während die AfD um einen Punkt auf acht Prozent absackt.

Vorsprung ausgebaut

Nach einer kleinen Annäherung in der Umfrage der vergangenen Woche vergrößerte Kanzlerin Merkel zudem wieder ihren Vorsprung vor SPD-Spitzenkandidat Schulz. Eine deutliche Mehrheit von 57 Prozent hätte lieber Merkel weiterhin als Bundeskanzlerin, für Schulz sprechen sich dagegen nur 28 Prozent aus.

Für das " Politbarometer" befragte die Forschungsgruppe Wahlen von Dienstag bis Donnerstag 1.309 Wahlberechtigte.