© REUTERS

EU-Parlament
12/16/2014

Türkische AKP kooperiert mit EU-Skeptikern

Erdogans Partei verließ bereits im vergangenen Jahr die konservative EVP.

Die türkische Regierungspartei AKP hatte jahrelang einen Beobachter-Status in der Europäischen Volkspartei (EVP). Mit dem zunehmenden autoritären Kurs der Partei von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan nahm der Druck auf die EVP zu, die AKP wieder auszuschließen.

Einer EVP-Entscheidung kam die AKP selbst zuvor. Bereits vor einem Jahr verließ die AKP - ohne öffentliche Stellungnahme - die konservative Parteienfamilie.

Jetzt kooperiert die AKP mit den EU-Skeptikern im EU-Parlament, nämlich jener Fraktion, der auch die Torys und die deutsche AdF angehören.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.