Politik | Ausland 14.02.2018

Trumps Anwalt bezahlte Pornodarstellerin

Stephanie Clifford. © Bild: AP/Matt Sayles

Angebliche Affäre des US-Präsidenten: Anwalt zahlte 130.000 Dollar - aus eigener Tasche.

Im Zusammenhang mit einem Bericht über eine angebliche Affäre von US-Präsident Donald Trump mit einer Pornodarstellerin hat dessen Anwalt eine Zahlung von 130.000 Dollar (105.408,25 Euro) aus eigener Tasche bestätigt.

Der Anwalt Michael Cohen erklärte am Dienstag in einer Mitteilung an die Zeitung "New York Times", dass ihm die Zahlung an Stephanie Clifford nicht erstattet worden sei. Warum er das Geld zahlte, teilte er der Zeitung zufolge nicht mit.

Anwalt Michael Cohen
(FILES) In this file photo taken on September 19, 2017 Michael Cohen, US President Donald Trump's personal lawyer, arrives at th… © Bild: APA/AFP/GETTY IMAGES/MARK WILSON
( Agenturen , kurier.at , sho ) Erstellt am 14.02.2018