Politik | Ausland
18.06.2017

Syrischer Kampfjet von US-Koalition abgeschossen

US-Luftwaffe bestätigt Abschuss. Die staatliche syrische Nachrichtenagentur spricht von einer "schamlosen Aggression".

Die US-Luftwaffe hat am Sonntag ein syrisches Kampfflugzeug abgeschossen. Entsprechende Berichte der syrischen Armee haben die US-Streitkräfte am späten Sonntagabend bestätigt.

Der Kampfjet vom Typ Suchoi Su-22 der syrischen Streitkräfte habe Stellungen der von der US-geführten Koalition unterstützten Rebellen, der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF), angegriffen, daraufhin sei er umgehend von einer F/A-18E abgeschossen worden, hieß es in einer in Washington veröffentlichten Erklärung. Gleichzeitig warnte die Koalition vor weiteren Angriffen gegen die von ihr unterstützten Kämpfer. Die SDF bekämpft in der Region die Extremisten der Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS).

Der Vorfall sei bei den Kämpfen um den IS-Stützpunkt in al-Raqqa in Syrien passiert. Der Pilot der Maschine werde seit dieser "schamlosen Aggression" vermisst, berichtete die Staatsagentur Sana am Sonntagabend.