Der Bürgerkrieg in Syrien: Millionen sind auf der Flucht

© Reuters/KHALIL ASHAWI

Bürgerkrieg
12/05/2013

Syrien: Deutschland nimmt weitere 5.000 Flüchtlinge

5000 Bürgerkriegs-Flüchtlinge hat Deutschland schon aufgenommen, weitere könnten folgen.

Deutschland will weitere 5.000 Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland Syrien aufnehmen. Darauf haben sich die Innenminister von Bund und Ländern am Donnerstagabend auf ihrer Konferenz in Hannover verständigt. Delegationskreise bestätigten eine entsprechende Meldung der Welt. Danach soll die Lage im Frühjahr 2014 nochmals geprüft werden. Bisher hat Deutschland sich zur Aufnahme eines Kontingents von 5.000 Syrern verpflichtet. Zusätzlich sind seit 2011 mehr als 23.000 Syrer auf eigene Faust als Asylbewerber nach Deutschland gekommen.

Österreich holte bisher 500 Syrer als Flüchtlinge ins Land und gab ihnen Flüchtlingsstatus. Den Schwerpunkt legte die Regierung dabei trotz Kritik von NGOs auf Frauen, Kinder und Christen. Weitere 1.300 Syrer flüchteten sich zudem selbstständig nach Österreich - sie werden unabhängig vom Ausgang ihres Asylverfahrens derzeit nicht abgeschoben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.