Politik | Ausland
05.12.2011

Syrien: Assad-Anhänger attackieren US-Botschaft

Diplomaten zufolge drangen Anhänger von Präsident Bashar al-Assad in die amerikanische Botschaft in Damaskus ein.

Anhänger von Syriens umstrittenen Präsidenten Bashar al-Assad sind in die US-Botschaft in Damaskus eingedrungen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Diplomatenkreise. Auch in die französische Botschaft versuchten Demonstranten einzudringen. Ein Vertreter der US-Botschaft nannte die Reaktion der syrischen Behörden "langsam und unzureichend". Nach Informationen des arabischen Fernsehsender al-Arabiya sind keine Personen zu Schaden gekommen.

Ein Augenzeuge berichtete Reuters, dass hunderte Menschen vor der amerikanischen und französischen Botschaft demonstrierten.

Die Botschafter der beiden Staaten besuchten vor wenigen Tagen die von Protesten erschütterte Stadt Hama, um ihre Solidarität mit der Demokratiebewegung auszudrücken. Als erste Reaktion wurde der syrische Botschafter in Washington ins US-Außenministerium zitiert, berichtet al-Arabiya.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund