Politik | Ausland
23.05.2017

Südkorea feuerte auf Flugobjekt aus Nordkorea

Seoul: Unbekanntes Flugobjekt flog von Nordkorea nach Südkorea, Grenzsoldaten gaben 90 Warnschüsse ab.

An der streng befestigten innerkoreanischen Grenze ist es nach Angaben Südkoreas zu einem militärischen Zwischenfall gekommen. Ein "unbekanntes Flugobjekt" sei von der nordkoreanischen Seite aus über die Grenze nach Südkorea geflogen, teilten die südkoreanischen Streitkräfte am Dienstag mit. Südkoreanische Grenzsoldaten hätten Warnschüsse abgegeben.

Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap meldete, die Soldaten hätten rund 90 Schüsse aus Maschinengewehren abgefeuert. Das Militär versuche zu klären, um was für ein Objekt es sich gehandelt habe, sagte ein Vertreter der Armee am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters.

Die Lage auf der geteilten koreanischen Halbinsel ist nach zwei Atomtests und mehreren Raketentests durch Nordkorea seit dem vergangenen Jahr sehr angespannt.