Politik | Ausland
18.12.2017

Südafrika: Ramaphosa neuer Chef des ANC

Der 65-Jährige wird wohl auch als Spitzenkandidat bei der Präsidentenwahl 2019 für die Regierungspartei antreten.

In Südafrika haben Delegierte der Regierungspartei ANC Vizepräsident Cyril Ramaphosa mit knappem Vorsprung zum Vorsitzenden gewählt. Damit wird der 65-Jährige aller Voraussicht nach auch für den ANC als aussichtsreichster Kandidat bei der Präsidentschaftswahl 2019 antreten.

2440 Delegierte stimmten für Ramaphosa, der damit seine Rivalin Nkosazana Dlamini-Zuma, die Ex-Frau des gegenwärtigen Staatschefs Jacob Zuma, auf den zweiten Platz verwies, wie eine Sprecherin der Wahlkommission am Montag erklärte. Dlamini-Zuma bekam 2261 Stimmen. Die Wahl hatte sich seit Samstag mehrfach verzögert.