Politik | Ausland 24.06.2016

Brexit: So reagiert das Netz

© Bild: Screenshot Internet-Meme

Die Briten werden die EU verlassen. Die internationalen Social-Media-Reaktionen.

Seit der Brexit feststeht, überschlagen sich die internationalen Reaktionen auf Twitter, Facebook und Co. Eine Auswahl.

Brexit: Was ist mit den Briten los?

Der Großteil der Meldungen aus den Online-Communitys lässt darauf schließen, dass viele User nicht mit diesem Ergebnis gerechnet haben. Neben Witzen und absurden Spekulationen, gibt es vor allem Unverständnis darüber, warum sich die Mehrheit der Briten für den Ausstieg entschieden hat. Bunt gemischt ist auch die Auswahl der Beiträge, die unter dem Hashtag #Breaction zu finden sind.

Gratuliere, Großbritannien

Vereinzelt gibt es aber auch Beiträge, die den Bürgern von Großbritannien zu dieser Entscheidung gratulieren. Einige rufen einen "Independence Day" (Unabhängigkeitstag) aus.

Promi-Stimmen auf Twitter

Nicht nur internationale Stimmen aus der Politik haben sich zum Wahlergebnis geäußert. Zahlreiche Meldungen verschiedener Vertreter aus Kunst und Kultur haben sich über den Kurznachrichtendienst zu Wort gemeldet. Erfolgsautorin J.K. Rowling (" Harry Potter") drückt ihr Bedauern mit einer Hommage an ihre Erfolgsromane aus. Deutsche Satiriker wie Jan Böhmermann finden zugespitzte Vergleiche mit dem Zweiten Weltkrieg.

( kurier.at , jka ) Erstellt am 24.06.2016