FILE - This Aug. 2, 2011 file photo shows a poster of the rightwing Swiss People's Party (SVP) which shows feet walking on the Swiss cross and the message "Stop mass immigration", in Geneva, Switzerland. The Swiss government says a referendum will take place on a nationalist-led proposal to introduce annual quotas for immigrants. The government said in a statement Wednesday, March 21, 2012, that a campaign group called "Stop Mass Immigration" has gathered the necessary 100,000 signatures to force a referendum. (Foto:Keystone, Salvatore Di Nolfi, File/AP/dapd)

© Deleted - 709176

Hochrechnung
06/09/2013

Schweiz: Klare Mehrheit für verschärftes Asylrecht

Knapp 80 Prozent stimmten der im September in Kraft getretenen Neuregelung zu.

Die Schweizer Bürger haben in einem Referendum ersten Ergebnissen zufolge mit großer Mehrheit ein verschärftes Asylrecht gebilligt. In neun der 23 Kantone wurde am Sonntag für eine im September in Kraft getretene Neuregelung gestimmt, mit der die Zuwanderung gebremst werden soll, wie Hochrechnungen des Schweizer Fernsehens zeigten. Demnach liegt die Zustimmung für die Novelle bei knapp 80 Prozent.

Angesichts steigender Zuwanderungszahlen hatten Umfragen bereits eine Mehrheit für die Verschärfung vorausgesagt. Die von der Regierung eingebrachte Asylrechtsänderung war Ende September vom Parlament in Bern in Kraft gesetzt worden. Unter anderem Kirchen, Menschenrechtsorganisationen und Gewerkschaften wollten mit dem Referendum erreichen, dass die Änderungen rückgängig gemacht werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.