© Youtube

Videobotschaft
01/22/2015

Rote und Grüne Abgeordnete für Syriza

Man müsse keine Angst vor der griechischen Linken haben, sagen Politiker wie Pilz oder Holzinger.

Am Sonntag wird in Griechenland gewählt - und die Europäische Union schaut mit bangem Blick nach Athen. Linken-Chef Alexis Tsipras, der die Sparvorgaben der EU neu verhandeln will, liegt in allen Umfragen vorn. Auch möchte Syriza den auf Druck der Gläubiger gesetzten Sparkurs der griechischen Regierung beenden. Die Wahl könnte das Schicksal Griechenlands und der EU nachhaltig beeinflussen.

Das man keine Angst vor Syriza haben muss, davon wollen nun aber acht österreichische Abgeordnete von SPÖ und Grünen in einer Videobotschaft auf Youtube überzeugen: Die Sparpolitik Europas sei falsch, die Hellenen könnten daran etwas ändern. "Liebe Griechinnen und Griechen, fürchtet euch nicht, wenn ihr Syriza wählt, sagte etwa Peter Pilz. "Es gibt viele in Österreich und in der ganzen Europäischen Union, die sehr froh sind, wenn Ihr diesmal etwas Vernünftiges machts".

"Die griechische Linke ist eine Hoffnung für ganz Europa", sagte die Wiener SPÖ-Politikerin Nurten Yilmaz in dem am Donnerstag veröffentlichten Video. Die gemeinsame Botschaft richtet sich gegen die "Verarmungspolitik" der derzeitigen Regierung von Konservativen und Sozialisten, heißt es zu Beginn des Videos, das auch griechisch untertitelt ist. "Ich sehe einen Wahlsieg der griechischen Linken als eine Chance für die Europäische Wirtschaftspolitik", sagte der grüne Budgetsprecher Bruno Rossmann. Es müsse über die Tilgung von Teilen des griechischen Schuldenbergs sowie längeren Fristen für die Rückzahlung diskutiert werden.

Die Abgeordneten warnten davor, Furcht vor Syriza zu schüren. "Ich habe keine Panik, und ich glaube, niemand muss eine Panik haben", sagt SPÖ-Vizeparteichefin Katharina Kucharowits. Weitere Unterstützer der Initiative waren die SPÖ-Abgeordneten Hannes Jarolim und Daniela Holzinger, sowie die Grün-Mandatare Matthias Köchl und Berivan Aslan.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.