Politik | Ausland
05.11.2017

Puigdemont stellte sich der belgischen Polizei

Der abgesetzte katalanische Regionalpräsident wird von Madrid mit Europäischem Haftbefehl gesucht.

Der entmachtete katalanische Präsident Carles Puigdemont hat sich Medienberichten zufolge selbst der belgischen Polizei gestellt. Das berichtete der TV-Sender VRT am Sonntag unter Berufung auf eine mit dem Fall vertraute Person. Gegen Puigdemont liegt ein Europäischer Haftbefehl vor. Die belgische Staatsanwaltschaft will am Nachmittag dazu äußern.

Puigdemont hatte sich nach Belgien abgesetzt, nachdem die spanische Regierung nach der Unabhängigkeitserklärung Kataloniens die katalanische Regionalregierung abgesetzt und die Verwaltung der autonomen Region übernommen hatte. Er hatte in den vergangenen Tagen klargemacht, dass er sich der belgischen Justiz stellen werde, nicht aber der spanischen, weil er diese als politisiert ansieht.

Mehrere Ex-Regierungsmitglieder in U-Haft

Dem abgesetzten Regionalpräsidenten wird Rebellion vorgeworfen. Acht frühere Regierungsmitglieder sind von der spanischen Justiz bereits in Untersuchungshaft genommen worden.