Politik | Ausland
15.11.2017

"Der wahre Feind": Grace Mugabe im Visier der Putschisten

Die "first lady" des Landes gilt als ehrgeizig, gefährlich und gewalttätig.

"Passen Sie auf, was mit Grace Mugabe passiert" empfahl der leitende Reporter der BBC in der Hauptstadt Harare seinen Zuhörern. Tatsächlich gilt die 52-jährige first lady als die Hauptfeindin des kürzlich gekündigten Vizepräsidenten Emmerson Mnangagwa, der sich jetzt an die Spitze des Coups gestellt hat.

Alle aktuellen Entwicklungen in Simbabwe lesen Sie hier

Gucci Grace

Jahrelang stand die ehemalige Sekretärin von Robert Mugabe, die 1996 zu dessen zweiter Frau wurde, im Hintergrund, fiel lediglich durch ihren luxuriösen Lebensstil auf. Nicht umsonst trägt sie den Beinamen "first shopper", oder "Gucci Grace". Doch in letzter Zeit zieht Grace auch in der Spitzenpolitik die Fäden. Sie soll hinter der Entmachtung von Emmerson Mnangagwa und einiger seiner engsten Verbündeten stehen, die den jetzigen Putsch vermutlich ausgelöst hat. Da ihr Ehemann offensichtlich schwer krank ist - mit 93 wenig überraschend - und mehrere Aufenthalte in Kliniken im Ausland absolviert hat, soll Grace den Griff nach der Macht erwogen haben. Doch ihre ständigen Skandale standen ihr dabei im Weg. Im Spätsommer erst machte die ohnehin chronisch skandalgeplagte Dame erneut Schlagzeilen.

Mit Kabel verprügelt

Die 52-jährige Ehefrau des greisen Diktators hatte in der Hotelsuite ihrer Söhne in Johannesburg das 20-jährige Model Gabriella Engels entdeckt, das nach Ansicht von Gucci-Grace dort nichts verloren hatte. Im Beisein ihrer Leibwächter soll sie mit einem Verlängerungskabel auf die Freundin ihrer beiden Söhne eingeprügelt haben. Später veröffentlichte Gabriella Engels Fotos ihrer schweren Platzwunde auf der Stirn. Die südafrikanische Presse berichtete ausführlich und der südafrikanische Sicherheitsminister Fikile Mbalula erklärte, Grace Mugabe dürfe das Land nicht verlassen, bevor die Sache nicht geklärt sei. Immerhin gehe es um schwere Körperverletzung.

Putschversuch in Simbabwe

1/11

Armed Zimbabwean soldiers sit on top of a military…

A military tank is seen with armed soldiers on the…

Armed soldiers stand on the road leading to Presid…

AN armed soldier patrols a street in Harare, Zimba…

ZIMBABWE-POLITICS-UNREST

Armed soldiers patrol a street in Harare, Zimbabwe…

People queue to draw money outside a bank in Harar

ZIMBABWE-POLITICS-UNREST

Robert Muagbe

Robert Mugabe, Grace Mugabe

ZIMBABWE-POLITICS-MILITARY

Selbstverständlich gab es daraufhin diplomatische Verwicklungen, Simbabwe erklärte die diplomatische Immunität der First Lady. Südafrika stellte sich stur, alle Polizeibeamte an den Grenzübergängen seien informiert worden. Wenige Tage später wurden dann zwei Flugzeuge festgesetzt, eines in Harare vor dem Abflug nach Südafrika, ein anderes in Südafrika vor dem Abflug nach Simbabwe. Angeblich fehlten jeweils wichtige Papiere. Erst eine Woche später war der Spuk vorbei.

Frau Doktor im Schnellverfahren

Seit drei Jahren ist Grace übrigens Dr. Grace Mugabe. Denn sie hat sich wie die 1989 nach der Revolution in Rumänien hingerichtete Päsidentengattin Elena Ceaușescu ihre akademischen Titel schenken lassen. Ihren Doktortitel in Sozialwissenschaften bekam sie von der Universität in Simbabwe nach nur drei Monaten. Die ehemalige Sekretärin war in erster Ehe mit einem Piloten und späterem Militärattaché verheiratet.

Robert Mugabe: Zuletzt nur noch Tyrann

1/10

FILES-ZIMBABWE-POLITICS-UNREST

FILES-ZIMBABWE-POLITICS-UNREST

Robert Mugabe, Grace Mugabe

Robert Muagbe

FILES-ZIMBABWE-POLITICS-UNREST

FILES-ZIMBABWE-POLITICS-UNREST

FILES-ZIMBABWE-POLITICS-UNREST

FILES-ZIMBABWE-POLITICS-UNREST

ZIMBABWE-POLITICS-PARTY

Zimbabwe Defence Forces Major-General Moyo makes a