Janusz Korwin-Mikke

© APA/EPA/PAWEL SUPERNAK

Politik | Ausland
03/04/2017

Polnischer Politiker: "Natürlich müssen Frauen weniger verdienen"

Es ist nicht die erste Entgleisung des polnischen EU-Abgeordneten.

Für Aufregung im EU-Parlament sorgte diese Woche der polnische EU-Parlamentarier Janusz Korwin-Mikke.

Seiner Ansicht nach "müssen Frauen weniger verdienen als Männer". Warum? "Weil sie schwächer, kleiner und weniger intelligent sind, müssen sie weniger verdienen."

Nachdem er von mehreren Abgeordneten auf die Aussagen hingewiesen wurde, leitete EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani eine Untersuchung ein. Der Strafrahmen des EU-Parlaments reicht von Ermahnung über Geldstrafe bis zum zeitweisen Entzug des Stimmrechts bzw. einem Teilnahmeverbot an den Aktivitäten des Parlaments.

Korwin-Mikke, der keiner Fraktion angehört, sorgte schon einmal für einen Eklat im EU-Parlament. 2015 hob er im Zuge der Diskussion um ein EU-weit gültiges Zugticket den rechten Arm im Plenum zum Hitler-Gruß: "Dieses Mal ist es ein Reich, ein Führer, ein Ticket", sagte Korwin-Mikke damals.