.

© REUTERS/OMAR SOBHANI

Afghanistan
08/25/2017

Selbstmordattentäter sprengt sich in Kabuler Moschee in Luft

Das Innenministerium in Kabul bestätigte, dass es einen "Terroranschlag" gegeben habe.

In der afghanischen Hauptstadt Kabul hat sich am Freitag in einer schiitischen Moschee ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Polizeisprecher Abdul Basir Mujahid sagte, das Zünden des Sprengsatzes habe "Opfer" verursacht, nannte aber keine konkreten Zahlen. Das Innenministerium in Kabul bestätigte, dass es einen "Terroranschlag" gegeben habe.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.