© APA

Politik | Ausland
06/02/2016

Stars bitten Briten: Bleibt in der EU

Dutzende Künstler und Wissenschaftler unterschreiben Brief an Briten.

Politiker von Angela Merkel bis Jean-Claude Juncker haben an London appelliert, Wirtschaftsexperten melden sich fast täglich mit Warnungen zu Wort. Nun sind Künstler und Wissenschaftler an der Reihe. "Ein Liebesbrief von Europa an die Briten" nennt sich die Aktion, die am Donnerstag in der Literaturbeilage der Times veröffentlicht wurde. Initiator ist der ORF-Journalist, Musiker und KURIER-Autor Robert Rotifer. Gemeinsam mit einem französischen und einem griechischen Kollegen hat er das Schreiben verfasst, das nun durch ihre gemeinsame Initiative Dutzende namhafte Künstler und Wissenschaftler aus ganz Europa unterschrieben haben.

Die Liste der Künstler reicht von Filmstars wie Julie Delpy, Isabella Rossellini oder Katja Riemann bis zu Regielegenden wie Paul Verhoeven, Costa Gavras oder Volker Schlöndorf. Dazu kommen Schriftstellergrößen wie Mario Vargas Llosa, Javier Marias oder Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek. Daneben sind auch zahlreiche andere Österreicher vertreten, etwa André Heller oder Karl Markovics. Ihnen allen, das betont das Schreiben, gehe es nicht darum, auf Verträge zu pochen, sondern darum, "die Bindung durch Bewunderung und Zuneigung" zu betonen: "Briten, bitte bleibt."