Die Angeklagte Beate Zschäpe

© APA/dpa Pool/Tobias Hase

Rechter Terror
12/15/2015

NSU-Prozess: Zeuge widerspricht Zschäpe

Es geht um ein Treffen mit Terror-Kumpanen. Prozess läuft bereits über 250 Verhandlungstage.

Im deutschen NSU-Prozess hat ein Zeuge am Dienstag der Aussage der Hauptangeklagten Beate Zschäpe in einem Punkt widersprochen. Dabei ging es um den Tag, an dem Zschäpe mit ihren beiden Freunden Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt in den Untergrund abgetaucht war. Sie habe sich mit Mundlos und Böhnhardt in der Wohnung des Zeugen getroffen, hatte Zschäpe behauptet.

Das könne nicht stimmen, sagte der Zeuge. An diesem Tag sei die Wohnung schon aufgelöst gewesen.

Zschäpe ist die einzige Überlebende des mutmaßlichen NSU-Terrortrios. In den Jahren nach dem Untertauchen sollen Mundlos und Böhnhardt zehn Menschen getötet und zwei Sprengstoffanschläge verübt haben. Zschäpe muss sich dafür als mutmaßliche Mittäterin verantworten.

Richter will mündliche Beantwortung

Zu Beginn der Verhandlung am Dienstag kündigte der Vorsitzende Richter an, er werde seine Nachfragen zu Zschäpes Aussage in der vergangenen Woche zur Sprache bringen. Zschäpes Anwalt Mathias Grasel hatte zuvor gesagt, Zschäpe werde nur Fragen des Gerichts und der vier Mitangeklagten beantworten, und zwar nur schriftlich. Richter Götzl hatte daraufhin an Zschäpe appelliert, sich über die Modalitäten noch einmal Gedanken zu machen und zumindest einen Teil an Fragen mündlich zu beantworten.

Der NSU-Prozess läuft über inzwischen 250 Verhandlungstage seit Mai 2013. In ihrer von ihrem Verteidiger vergangenen Mittwoch verlesenen Erklärung bestritt Zschäpe, an den zehn Morden beteiligt gewesen zu sein, die dem laut Anklage aus ihr und den 2011 verstorbenen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt bestehenden NSU vorgeworfen werden. Sie bestritt auch, überhaupt Teil des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) gewesen zu sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.