Kenia
06/24/2014

Neuer Anschlag an der Küste

Die Attacke in einer Ortschaft westlich von der Touristeninsel Lamu hat mindestens fünf Tote gefordert.

Bei einem neuen Anschlag an der Küste Kenias sind in der Nacht auf Dienstag mindestens fünf Menschen getötet worden. Der Angriff habe sich in einem kleinen Küstenort nahe der Stadt Witu etwa 40 Kilometer westlich der Touristeninsel Lamu ereignet, sagte ein Polizeibeamter, der nicht genannt werden wollte. Die Behörden bestätigten, dass es einen neuen Angriff gab, nannten aber keine Opferzahl.

Vor gut einer Woche waren bei Anschlägen in mehreren Orten an der Nordostküste Kenias mehr als 60 Menschen getötet worden. Zu den Taten bekannte sich die radikalislamische Al-Shabaab-Miliz aus dem benachbarten Somalia. Zum neuen Anschlag bekannte sich zunächst niemand.

Einer der beiden Anschläge wurde in der Ortschaft Mpeketoni verübt. Er traf Einwohner des Orts, während sie in Bars und Cafes die Übertragung der Fußballweltmeisterschaft verfolgten. Die Regierung des ostafrikanischen Landes rief daraufhin die Bürger auf, die Spiele fortan zu Hause zu schauen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.