Hage Geingob

© APA/EPA/STEPHANIE LECOCQ

Befreiungsbewegung
12/01/2014

Namibia: Swapo gewinnt Parlamentswahlen

Die ehemalige Befreiungsbewegung erringt eindeutigen Sieg. Hage Geingob zum Präsident gewählt.

Rund ein Vierteljahrhundert nach ihrem Machtantritt hat die Swapo in Namibia erneut einen überwältigenden Wahlsieg errungen. Die ehemalige Befreiungsbewegung gewann bei der Parlamentswahl am Freitag 80,1 Prozent der Stimmen. Ihr Kandidat Hage Geingob bekam bei der parallelen Präsidentenwahl sogar 86,7 Prozent der Stimmen. Das teilte die Wahlkommission am Montag in Windhuk mit.

Die Südwestafrikanische Volksorganisation Swapo regiert seit der Unabhängigkeit Namibias 1990 die einstige deutsche Kolonie, die lange von Südafrika beherrscht wurde. Geingob war zweimal Ministerpräsident des an Diamanten und Uran reichen, sehr trockenen und menschenarmen Landes.

Rund 1,2 Millionen Namibier waren zur Abstimmung aufgerufen. Die Wahlbeteiligung lag bei 69 Prozent. Bei der Auszählung der Stimmen gab es wegen technischer Probleme mit dem erstmals in Afrika eingesetzten elektronischen Wahlsystem erhebliche Verzögerungen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.