Ein Syrien-Heimkehrer wurde in Deutschland festgenommen (Symbolbild).

© APA/Sebastian Willnow

Politik | Ausland
09/08/2016

Mutmaßlicher Syrien-Kämpfer in Deutschland festgenommen

Eine 27-jähriger Türke soll sich der ausländischen terroristischen Vereinigung "Die Soldaten Syriens" (Junud al-Sham) angeschlossen haben.

Die deutsche Bundesanwaltschaft hat am Donnerstag einen mutmaßlichen Syrien-Heimkehrer festgenommen. Der 27-jährige Türke Özkan C. soll sich der ausländischen terroristischen Vereinigung "Die Soldaten Syriens" (Junud al-Sham) angeschlossen haben, wie die Bundesanwaltschaft am Donnerstag in Karlsruhe mitteilte.

Der Beschuldigte war laut Haftbefehl im Juni 2013 nach Syrien gereist, um dort am Bürgerkrieg teilzunehmen. In Syrien habe er sich von der Miliz paramilitärisch ausbilden lassen und ein Schnellfeuergewehr samt Munition erhalten. C. sei dann im Dezember 2013 über die Türkei nach Deutschland zurückgekehrt.