Merkel mit scheidendem Tauber (li.) und dessen Nachfolgerin Kramp-Karrenbauer

© REUTERS/HANNIBAL HANSCHKE

Merkel vergaß kurz eigene Biografie
02/19/2018

Merkel vergaß kurz eigene Biografie

Die deutsche Kanzlerin entschuldigte sich bei der Vorstellung ihrer neuen CDU-Generalsekretärin für eine skurrile "Fehlleistung".

Der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist bei der Präsentation von Annegret Kramp-Karrenbauer als künftige Generalsekretärin der Partei ein Lapsus unterlaufen. Auf den Hinweis eines Fragestellers hin, dass diese damit die zweite Frau im CDU-Generalsekretärsamt sei, korrigierte Merkel ihn spontan: "Sie ist die erste Frau in dem Amt."

Erst als Kramp-Karrenbauer schon zur Beantwortung der Frage ansetzte, und es ein Murmeln unter den Journalisten gab, dämmerte es der Kanzlerin und CDU-Chefin, dass sie selbst einst vor ihrer Wahl zur CDU-Chefin Generalsekretärin der Partei war. "Ach so, Entschuldigung", schob sie rasch ein und bekannte unter allgemeinem Gelächter: "Das war eine echte Fehlleistung, oje oje - sie ist in der Tat die zweite."

Erklärend fügte Merkel später hinzu, sie habe so oft gesagt, dass Kramp-Karrenbauer die erste Ministerpräsidentin sei, die ins Generalsekretärsamt wechsle, dass sie nun "mit dem Geschlecht durcheinandergekommen" sei.
Die bisherige saarländische Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer soll auf dem CDU-Parteitag am kommenden Montag zurNachfolgerin von CDU-Generalsekretär Peter Taubergewählt werden. Dieser hat auf das Amt verzichtet. Merkel war von 1998 bis 2000 Generalsekretärin der Partei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.