People carry a girl to a hospital after she was recovered from the site of a Saudi-led air strike in the northwestern city of Saada, Yemen March 13, 2017. REUTERS/Naif Rahmah

© REUTERS/NAIF RAHMA

Jemen
03/14/2017

Mehr als 1.500 Kinder im Konflikt im Jemen getötet

2.450 weitere Kinder wurden verstümmelt. Insgesamt wurden 7.700 Menschen in den vergangenen zwei Jahren getötet, über 42.000 verletzt.

Während des rund zweijährigen internationalen Konflikts im Jemen sind nach Angaben der Vereinten Nationen mehr als 1.500 Kinder getötet worden. Wie das UNO-Kinderhilfswerk UNICEF am Montag mitteilte, wurden bis zum 10. März dieses Jahres mindestens 1546 getötete Kinder in dem Land gezählt, in dem ein von Saudi-Arabien angeführtes Militärbündnis gegen Rebellengruppen kämpft.

Weitere 2.450 Kinder seien infolge der Kämpfe verstümmelt worden.

Über 1.500 Kindersoldaten

In einer Erklärung führte UNICEF aus, dass unter den getöteten Kindern 1.022 Buben, 478 Mädchen und 46 weitere Opfer seien, deren Geschlecht nicht bestimmt werden konnte. Auch unter den Verstümmelten überwiegt demnach die Zahl der Buben deutlich mit 1.801 zu 649. Außerdem zählte die Organisation 1.572 männliche Kindersoldaten. Im Beobachtungszeitraum wurden zudem 212 Angriffe auf Schulen und 95 auf Krankenhäuser festgestellt.

Im Jemen kämpfen seit September 2014 Truppen des sunnitischen Präsidenten Abd Rabbo Mansur Hadi gegen die vom Iran unterstützten schiitischen Houthi-Rebellen und andere Milizen, die dem ehemaligen Staatschef Ali Abdallah Saleh die Treue halten. Seit März 2015 fliegt ein von Saudi-Arabien angeführtes Militärbündnis Luftangriffe gegen die Rebellen und unterstützt damit die Hadi-Truppen. In dem Konflikt wurden nach UNO-Angaben bereits fast 7.700 Menschen getötet und mehr als 42.000 weitere verletzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.