epa03768738 The President of Lithuania, Dalia Grybauskaite (L), gives a T-shirt bearing European Union slogans to the Croatian President Ivo Josipovic (R) during the ceremony marking Croatia's accession to the European Union in Zagreb, Croatia, 30 June 2013. Following the successful ratification of its European Union Accession Treaty by the national parliaments of the 27 Member States, the Republic of Croatia is set to join the EU as the 28th member on 01 July 2013. EPA/ANTONIO BAT

© APA/ANTONIO BAT

Rotation
07/01/2013

Litauen übernimmt EU-Ratspräsidentschaft

Sechs Monate wird die Ex-Sowjetrepublik die EU-Geschäfte führen.

Litauen übernimmt an diesem Montag von Irland die EU-Ratspräsidentschaft. Erstmals wird damit eine Ex-Sowjetrepublik für die nächsten sechs Monate die Geschäfte für die Mitgliedsstaaten der Union führen. Das Baltenland will in seiner ersten Ratspräsidentschaft seit dem EU-Beitritt 2004 für ein "glaubwürdiges, wachsendes und offenes Europa" sorgen - so das offizielle Motto. Nach Litauen wird Griechenland die Aufgabe übernehmen.

Mit der Aufnahme Kroatiens am 1. Juli fällt schon eine Erweiterung der EU auf 28 Mitgliedstaaten in die litauische Präsidentschaft. Außerdem gilt es, den EU-Pakt für Wachstum und Beschäftigung und die beschlossenen Maßnahmen zur Stabilisierung des Finanzsektors zu verwirklichen. Die Regierung des baltischen Landes will den Ratsvorsitz auch dafür nutzen, um die Partnerschaft der EU mit den östlichen Nachbarländern voranzutreiben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.