Politik | Ausland
11.05.2017

Kurz hat keine Zeit für Vize-UNO-Generalsekretärin

Veranstaltung zu Nachhaltigkeits-Zielen im Parlament bei Besuch von stellvertretender UNO-Generalsekretärin Amina Mohaammed.

Die stellvertretende UNO-Generalsekretärin Amina Mohammed hält sich am Donnerstag zu einem Besuch in Wien auf. Gemeinsam nimmt sie mit Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) an einer Veranstaltung zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen im Parlament teil.

Ein geplantes Treffen mit Außenminister Sebastian Kurz ( ÖVP) fällt aus. Den Termin übernimmt aufgrund der aktuellen Ereignisse rund um den Rücktritt von Reinhold Mitterlehner der Generalsekretär des Außenministeriums, Michael Linhart.

Mohammed war früher in ihrer Heimat Nigeria Umweltministerin. Die Nachhaltigkeits-Ziele, die sogenannte Agenda 2030, traten Anfang 2016 für die folgenden 15 Jahre in der Nachfolge der UNO-Millenniumsziele in Kraft. Auf ihrer Basis sollen u.a. die Ernährungssicherheit, Bildungssituation und die soziale Lage in Entwicklungsländern verbessert werden. Über all diese Ziele hat UNO-Generalsekretär Antonio Guterres die Friedenssicherung gestellt.