Francois Fillon, head of the R-UMP (Rally for the UMP) parliamentary faction and former candidate for the leadership of the UMP political party, attends to questions in the government session at the National Assembly in Paris December 4, 2012. Cope and Fillon were meeting for a second day to try and resolve a two-week standoff that has clouded the UMP's future. REUTERS/Charles Platiau (FRANCE - Tags: POLITICS)

© Reuters/CHARLES PLATIAU

Frankreich
12/04/2012

Konservative vollziehen Spaltung

Der ehemalige Regierungschef François Fillon bekam im französischen Parlament das Rederecht für seine eigene Fraktion zugesprochen.

Nach einem erbitterten Führungsstreit haben die französischen Konservativen am Dienstag im Parlament ihre Spaltung vollzogen. Der ehemalige Regierungschef François Fillon bekam das Rederecht für seine eigene Fraktion zugesprochen, die sich aus mehr als 60 Abgeordneten der UMP zusammensetzt.

Ab Mittwoch dürfe die R-UMP (Rassemblement UMP) von Fillon zwei der sechs Fragen an die Regierung stellen, die bisher der UMP zustanden, sagte Parlamentspräsident Claude Bartolone.

Die vollen Fraktionsrechte bekommt die Fillon-Gruppe aber erst nach der Sommerpause nächstes Jahr zugesprochen. Fillon macht dem UMP-Generalsekretär Jean-François Copé den Parteivorsitz streitig.

Das Ergebnis der Wahl zum Parteivorsitz, die Copé vor gut zwei Wochen laut einer Schiedskommission knapp gewann, zweifelt der frühere Premierminister an. Nach einem täglichen Schlagabtausch sprachen die beiden Gegner am Montag erstmals länger miteinander.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.