Kairo - Demonstranten wurden überrollt

In der Nacht auf Montag kam es zu tödlichen Zusammenstößen zwischen demonstrierenden Kopten und Sicherheitskräften.

In Kairo geriet eine anfangs friedliche Kopten-Demonstration in der Nacht auf Montag außer Kontrolle. 24 Menschen wurden bei Ausschreitungen getötet und 200 verletzt. Rund 2000 Christen hatten zuerst friedlich gegen muslimische Extremisten demonstriert. Die Extremisten hatten die vor eineinhalb Wochen in der südlichen Provinz Assuan eine Kirche niedergebrannt. Plötzlich eskalierte die Situation. Vor einem Fernsehgebäude spielten sich schwere Straßenschlachten zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften ab. Laut Augenzeugen wurden einige Demonstranten von Panzerspähwagen überrollt. Die Ursache der Eskalation ist unklar. Es waren jedenfalls die schwersten Ausschreitungen seit dem Sturz von Ex-Staatschef Hosni Mubarak im Februar 2011. Eindrücke der Krawallnacht in Kairo

Mehr zum Thema

(apa / mn) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?