Bei einem US-Angriff kam der Vizechef der Terrormiliz IS ums Leben.

© APA/EPA/RUSSIAN DEFENCE MINISTRY PRESS S

Irak
10/13/2015

IS-Miliz ruft zu Dschihad gegen Russland und USA auf

"Islamische Jugend der Welt, entzündet den Dschihad", heißt es. Bei einem US-Angriff wurde IS-Vizechef getötet.

Die Extremistenorganisation Islamischer Staat (IS) ruft in einer Audiobotschaft zum Heiligen Krieg gegen Russen und US-Amerikaner auf. "Islamische Jugend der Welt, entzündet den Dschihad gegen Russen und Amerikaner in ihrem Kreuzzug gegen Muslime", hieß es in der Botschaft, die am Dienstag verbreitet wurde.

Die USA begannen knapp zwei Wochen nach dem Kriegseintritt Russlands mit dem Abwurf von Munition. Damit sollen Rebellen im Kampf gegen den IS gestärkt werden. Zudem fliegt eine US-geführte Militärallianz regelmäßig Luftangriffe. Russland greift nach eigenen Angaben ebenfalls den IS in Syrien aus der Luft an. Der Westen wirft Russland jedoch vor, damit vor allem dem syrischen Machthaber Bashar al-Assad den Rücken stärken zu wollen.

Vizechef getötet

Und bei einem Luftangriff des US-amerikanischen Militärs ist der IS-Vizechef getötet worden. Eine entsprechende Erklärung eines IS-Sprechers wurde am Dienstag auf islamistischen Internetseiten verbreitet. Die USA hatten bereits im August die Tötung von Fadhil Ahmed al-Hajali bei einem Luftangriff im Irak vermeldet, was bisher vom IS aber nicht bestätigt worden war.

Insbesondere im Irak soll der von den USA als rechte Hand von IS-Chef Abu Bakr al-Bagdadi beschriebene al-Hajali Einsätze mitgeplant haben, darunter die Offensive auf die zweitgrößte Stadt Mossul im Juni vergangenen Jahres. Wie viele führende Dschihadisten im Irak gehörte er der irakischen Zelle des Terrornetzwerks Al-Kaida an, bevor er sich dem IS anschloss.

Chefkoordinator für Waffen

Nach US-Angaben wurde al-Hajali am 18. August zusammen mit einem weiteren IS-Extremisten nahe dem nordirakischen Mossul in einem Auto getötet. Er soll unter anderem Chefkoordinator der Dschihadistenmiliz IS für die Bewegung von Waffen, Sprengstoff, Fahrzeugen und Kämpfern zwischen Syrien und dem Irak gewesen sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.