Hillary Clinton bei ihrer Rede am St. Patrick's Day

© Deleted - 1854872

Nach US-Wahlniederlage
03/19/2017

Hillary Clinton will zurück in die Öffentlichkeit

Nach ihrem Scheitern bei der Präsidentschaftswahl ist sie nun "bereit, hinter dem Ofen hervorzukommen".

Die gescheiterte demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton will anscheinend ihre bisherige Zurückhaltung in der Öffentlichkeit aufgeben.

"Ich bin bereit, hinter dem Ofen hervorzukommen", sagte sie nach Angaben der New York Times am Freitag in einer Rede zum St. Patrick's Day in Scranton (Pennsylvania). Sie wolle helfen, "ein Licht auf das zu werfen, was sich bereits an den Küchentischen abspielt".

Es gehe ihr wie vielen ihrer Freunde, sagte Clinton den Angaben zufolge mit Blick auf die bisherigen politischen Entscheidungen des republikanischen WahlsiegersDonald Trump. "Ich muss zugeben, dass es schwer für mich gewesen ist, mir die Nachrichten (im Fernsehen) anzuschauen."

Enttäuschung wirkt noch nach

Seit der Wahl am 8. November ist Clinton nur sporadisch in der Öffentlichkeit gesehen worden und hat sich auch nur selten in sozialen Medien zu aktuellen politischen Themen geäußert. Wie es heißt, nagt die Enttäuschung über die überraschende Wahlniederlage immer noch stark an ihr.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.