Politik | Ausland
06.04.2017

Hamas hängte angebliche Israel-Kollaborateure

Drei Hinrichtungen am Donnerstag im Gazastreifen.

Die im Gazastreifen herrschende, radikalislamische Palästinenserorganisation Hamas hat am Donnerstag drei Männer hingerichtet, die angeblich mit Israel kollaborierten. Die Männer seien gehängt worden, teilten Sicherheitskräfte der Hamas mit. Demnach waren die Männer zuvor von einem Hamas-Gericht zum Tode verurteilt worden.

Die Fälle standen nicht in Verbindung mit dem Mord an einem ranghohen Hamas-Mitglied im vergangenen Monat. Mazen Fuqaha (Masen Fukaha) war Ende März vor seinem Haus in Gaza erschossen worden. Die Hamas wirft Israel vor, für die Tat verantwortlich zu sein. Die Hamas hat auf der Suche nach mutmaßlichen Helfershelfern an Ort und Stelle Dutzende von Palästinensern festgenommen.