Prinzessin Charlotte, geknipst von ihrer Mutter Kate

© APA/AFP/KENSINGTON PALACE/THE DUCHESS OF CAMBRIDGE

Großbritannien
05/01/2016

Kate als Fotografin zum Geburtstag ihrer Tochter

Charlotte wird heute ein Jahr alt, aus diesem Anlass gibt es neue Fotos.

von Alexandra Uccusic

Royale Schnappschüsse ohne Ende: Herzogin Kate, die Ehefrau von Prinz William, ist das Juni-Covermodel der britischen Vogue. Damit wandelt sie in den Spuren von Williams Mutter, Prinzessin Diana, die ebenfalls das Vogue-Cover zierte. Die 34-jährige Kate, die von Josh Olins fotografiert wurde, lächelt entspannt; sie trägt einen dunkelbraunen Fedora-Hut und einen braunen Mantel. Die Fotos sind auch in der National Portrait Gallery in London zu sehen. Die Herzogin sei begeistert, zum Jubiläum der Zeitschrift beizutragen, sagte ein Sprecher der Royals. Die Vogue wird hundert Jahre alt.

Stolze Eltern

Auch Kates Tochter feiert Geburtstag: Charlotte wird heute, Montag, ein Jahr alt. Pünktlich zum Ehrentag der kleinen Prinzessin veröffentlichte das Königshaus neue Fotos. Diesmal stand allerdings nicht Starfotografin Annie Leibovitz hinter der Kamera, die die Queen zum 90. Geburtstag im Kreis ihrer Enkel und Urenkel fotografiert hatte. Herzogin Kate selbst knipste die Serie, die die kleine Charlotte in Anmer Hall zeigt, im April. Das zu Schloss Sandringham gehörende Anwesen Anmer Hall ist der Wohnsitz von William und seiner Familie in Norfolk.

Die kleine Prinzessin ist ohne ihren großen Bruder, den zweijährigen George, zu sehen. "Wir hoffen, dass jeder sich an diesen wunderbaren Fotos genauso erfreut wie wir", twitterten die stolzen Eltern William und Kate.

Sie sei "ganz einfach süß", sagte Queen-Enkel Prinz William über seine Tochter. Doch er räumte ein, sich innerlich schon auf auf künftigen Ärger vorzubereiten: Von anderen Vätern höre er, er solle nur warten, bis Charlotte neun oder elf Jahre alt sei. "Ich freue mich drauf, es wird Drama geben", so William.

Geschickte PR

William und Kate gehen in Sachen PR äußerst geschickt vor: Sie beharren felsenfest auf der Privatsphäre ihrer Kinder. George und Charlotte sollen so normal wie möglich aufwachsen. Gleichzeitig liefern die Eltern den Medien immer wieder Bilder der Kleinen, sogar private Fotos, die sie selbst geschossen haben. Die PR-Leute am Hof wissen: Nichts ist so gut fürs Image des Königshauses wie Kinder und Traumhochzeiten. Ebenso wie ihr großer Bruder wurde auch Charlotte noch am Tag ihrer Geburt der Öffentlichkeit präsentiert. Einen Monat später veröffentlichte der Palast bereits Fotos der beiden Kinder zusammen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.