Nea Dimokratia will neuen Parteichef wählen

People look at the results of exit polls on a gian
Foto: REUTERS/PAUL HANNA Evangelos Meimarakis, ND-Chef, könnte bei einer Urwahl als Parteivorsitzender abgelöst werden.

Unterlegene Konservative dürften Urwahl aller Mitglieder durchführen.

Zwei Tage nach ihrer Wahlniederlage bei der vorgezogenen Parlamentswahl am Sonntag in Griechenland will die konservative griechische Partei Nea Dimokratia (ND) die Neuwahl ihres Vorsitzenden in die Wege leiten. Dies teilte die Partei am Dienstag mit. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen der ND erfuhr, soll der neue Parteichef durch eine Urwahl aller Mitglieder bestimmt werden.

Am Dienstag war unklar, ob der bisherige Chef Evangelos Meimarakis kandidieren wird. Es gab widersprüchliche Informationen dazu. Die Wahl soll im Oktober stattfinden. Bisher haben sich mehrere Kandidaten gemeldet oder ihr Interesse an die Presse durchsickern lassen, darunter die ehemalige Außenministerin Dora Bakoyannis.

Die Nea Dimokratia hatte am Sonntag die Wahlen klar mit 28,1 Prozent verloren. Wahlsieger war die Linkspartei Syriza unter Alexis Tsipras mit 35,5 Prozent.

Mehr zum Thema

(apa / jk) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?