Politik | Ausland
19.12.2017

Flughafen auf dem Sinai während Ministerbesuch mit Rakete beschossen

Ein Polizist wurde getötet, zwei verletzt.

Der Flughafen von Al-Arisch im Norden der Sinai-Halbinsel ist am Dienstag während des Besuchs zweier ägyptischer Minister in der Stadt von einer Rakete getroffen worden. Dabei seien ein Polizist getötet und zwei weitere verletzt worden, teilte Militärsprecher Tamer al-Refai mit. Zudem sei ein Hubschrauber beschädigt worden.

Regelmäßige Angriffe

Der Innen- und der Verteidigungsminister hielten sich den Angaben zufolge zum Zeitpunkt des Angriffs zu einem im Voraus nicht angekündigten Besuch in der Stadt auf, um die dort stationierten Sicherheitskräfte zu inspizieren.

Im Norden der Sinai-Halbinsel greifen islamistische Extremisten regelmäßig die Sicherheitskräfte an. Vor knapp einem Monat waren bei einem Anschlag auf eine Moschee mindestens 305 Menschen getötet worden. Bei dem verheerendsten Attentat in der jüngeren Geschichte Ägyptens hatten Islamisten Sprengsätze gezündet und auf Gläubige geschossen.