Politik | Ausland
11.07.2017

FBI: US-Soldat soll IS die Treue geschworen haben

Der 34-Jährige habe versucht, militärische Dokumente weiterzugeben. Er wurde auf Hawaii festgenommen.

Das FBI hat im US-Staat Hawaii einen US-Soldaten festgenommen, der der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) die Treue geschworen haben soll. Das teilte die Bundespolizei am Montagabend (Ortszeit) in Honolulu mit.

Der 34-Jährige habe versucht, militärische Dokumente an den IS weiterzugeben sowie den Terroristen Ausbildung anzubieten. Er muss sich wegen Terrorismusvorwürfen verantworten.

FBI und Armee hatten ein Jahr lang ermittelt

Der Mann wurde demnach bereits am Samstag von einer Spezialeinheit des FBI festgenommen. Die Bundespolizei und die Armee hatten über ein Jahr lang gegen ihn ermittelt. Man habe kontinuierlich Personal abgestellt, um sicherzustellen, dass keine Gefahr für die Öffentlichkeit bestehe, hieß es in der Mitteilung weiter. Das FBI gehe davon aus, dass der Soldat allein gehandelt habe.