Politik | Ausland 27.12.2012

George Bush auf der Intensivstation

Former President George H. W. Bush fights back tears as he comments on calls he received after former First Lady Barbara Bush's … © Bild: AP/MICHAEL STRAVATO

Der Gesundheitszustand des 88-jährigen Ex-Präsidenten hat sich deutlich verschlechtert.

Große Sorge um den erkrankten George Bush sen.: Der Zustand des früheren US-Präsidenten hat sich drastisch verschlechtert. Der 88-Jährige leidet unter anderem an einer Bronchitis und anhaltendem Fieber. Nach einer Serie von Rückschlägen musste Bush auf die Intensivstation des Methodisten-Krankenhauses in Houston, Texas, verlegt werden.

George Bush, der Vater von Ex-Präsident George W. Bush, war im November erstmals mit einem bronchitis-ähnlichen Husten ins Krankenhaus gekommen und nach zwölf Tagen entlassen worden. Vier Tage später erlitt er einen Rückfall und musste erneut in die Klinik. „Das Fieber ist hartnäckig. Es wurde immer schlimmer“, sagte Bushs Sprecher Jim McGrath. George Bush erhalte nun Flüssignahrung. Der Patient sei aber bei Bewusstsein und spreche mit dem Pflegepersonal. Bush sei guten Mutes, betonte McGrath. Auch der Husten, der ursprünglich zu der Einweisung in die Klinik geführt hatte, sei besser geworden. „Er wird genau überwacht, und die Ärzte sind vorsichtig optimistisch“, sagte McGrath weiter. Doch Familienmitglieder und Freunde sind in großer Sorge.

Im Kreis der Familie

George Bush, der mit seiner Frau Barbara, 87, die Wintermonate in Houston verbringt, wird täglich von Familienmitgliedern in der Klinik besucht. Seine Frau Barbara kommt häufig, die Söhne George W. Bush und Jeb Bush besuchten ihn mehrmals, ebenso Sohn Neil und dessen Familie. Auch Tochter Dorothy ist an seiner Seite.

Die Gesundheit des 41. US-Präsidenten ist schon seit Jahren angegriffen: George Bush leidet an einer bestimmten Form von Parkinson, die den Gebrauch seiner Beine einschränkt.

Der Republikaner George Bush, dessen politische Karriere 1962 in Texas begonnen hatte, war von 1989 bis 1993 US-Präsident. Zuvor war er Vizepräsident unter Ronald Reagan. Er ist mit 88 Jahren der älteste noch lebende ehemalige US-Präsident. George und Barbara Bush haben sechs Kinder; Tochter Pauline starb 1953 mit vier Jahren an Leukämie. Der älteste Sohn, George W. Bush, war von 2001 bis 2009 der 43. Präsident der Vereinigten Staaten. Jeb Bush war Gouverneur von Florida. Auch ihm werden Ambitionen auf das Weiße Haus nachgesagt.

Erstellt am 27.12.2012